Sophos Anti-Virus für Windows

Zur Installation der Version 10.7 von Sophos Anti-Virus kann die Software hier herunter geladen werden (Zugangskennung):

Diese Datei ist zugriffsgeschützt und kann über die folgende Zugangskennung bezogen werden:
Benutzername: sophos
Kennwort: Zugangskennwort

Nach dem Download dieser Datei erfolgt die Installation durch Doppelklick des entsprechenden Icons. Dabei werden die Dateien zuerst in ein Verzeichnis c:\savw_107_sa entpackt, und von dort aus erfolgt dann die eigentliche Installation. Über die obligatorische Einwilligung zum Lizenzvertrag gelangt man durch fortwährendes Anklicken der "Weiter"-Schaltfläche zu der folgenden Dialogbox.

Die Frage nach der Quelle für das automatische Update kann hier zunächst übergangen und dann nach erfolgter Installation beantwortet werden.

Weiterhin bietet die Installationsroutine an, bestehende Virenschutz-Lösungen von Fremdherstellern zu deinstallieren, da zwei gleichzeitig laufende Produkte sich nur gegenseitig behindern und zu viel Ressourcen verbrauchen würden.

Abschließend weist Sophos darauf hin, wie der automatische Update zu aktivieren ist.

Dazu muss beispielsweise in der Windows-Oberfläche unter Windows 8 die entsprechende Kachel aktiviert werden, um so die Applikation zu starten.

Dort findet sich unter dem Menü "Konfigurieren > Updates"

die entsprechende Dialogbox, um die korrekten Zugangsdaten eingeben zu können (Kennworteingabe gelingt meist erst nach Aktivierung der "Ändern..."-Schaltfläche):

Adresse:  http://antivir.gwdg.de/SAVSCFXP
oder
 http://antivir4.gwdg.de/SAVSCFXP
Benutzername:  sophos
Kennwort: Passwort

Sobald Installation und Konfiguration des Sophos Endpoint Security and Control abgeschlossen ist, sollte sogleich die Aktualisierung angestoßen werden. Dies geschieht wiederum durch Klick auf das Sophos-Symbol mit der rechten Maustaste und Auswahl des Menüpunktes "Jetzt updaten".

Sophos Endpoint Security and Control wird sofort versuchen, die erforderlichen Dateien herunter zu laden.

Um zu überprüfen, ob der Virenscanner aktuell ist und ob der Hintergrundwächter ordnungsgemäß gestartet wurde, empfiehlt sich der Start des Sophos Programms. In dem Startfenster sollte sich dann im linken oberen Statusbereich das aktuelle Update-Datum, die entsprechende Produktversion und vor allem der aktivierte Hintergrundwächter (On-Access-Scan) dokumentieren.

 

Eine Installationsanleitung kann bei Sophos eingesehen werden:

Fehlersuche

Unter dem Menüpunkt "Update-Protokoll öffnen" findet sich der Zugang zu einer mitlaufenden Protokollierung, die insbesondere dann wertvoll ist, wenn aus irgendwelchen Gründen das Update fehlschlägt.
Es empfiehlt sich zur Unterstützung bei der Fehlersuche über das Menü "Konfigurieren > Antivirus > Protokoll..." die Protokollierungsstufe von "Normal" auf "Ausführlich" zu setzen.

Alternativ können auch die Protokoll-Dateien in den folgenden Verzeichnissen untersucht werden:
LW:\ProgramData\Sophos\AutoUpdate\Logs\
LW:\ProgramData\Sophos Anti-Virus\Logs\