Installationsanleitung für MacOSX

Für das Betriebssystem MacOSX wird die Version 9 von Sophos Anti-Virus angeboten. Ausgangspunkt für die Installation ist die Installationsdatei (savosx95sa.zip), die hier bezogen werden kann:

Diese Datei ist zugriffsgeschützt und kann über die folgende bekannte Zugangskennung bezogen werden:
Benutzername: sophos
Kennwort: das bekannte Zugangskennwort

Das Installationsdatei wird herunter geladen, entpackt sich automtisch zum "Sophos Installer" wird wie üblich durch Doppelklick installiert.

Danach lässt sich über das Sophos-Symbol in der Menüleiste oben rechts Sophos Anti-Virus für den den automatischen Update konfigurieren. Hierzu geht man auf das Menü "Einstellungen öffnen...",

klickt dort auf "AutoUpdate" und "Netzwerkeinstellungen" und eignet sich mittels Aktivierung des kleinen Schlosses unten links Administratorrechte zu. Durch Aktivierung der Schaltfläche "Primärserver" und des Menüpunkts "Unternehmens-Webserver" können die erforderlichen Zugangsdaten zum Server antivir.gwdg.de eingetragen werden:

URL: http://antivir.gwdg.de/ESCOSX/ 
Benutzername: sophos
Kennwort: das bekannte Zugangskennwort

Durch Schließen des Schlösschen und der Dialogbox bekommen die vorgenommenen Einstellungen Gültigkeit. Um die Aktualisierung sogleich anzustoßen, klickt man wieder auf das Sophos-Symbol in der Menüleiste und wählt dieses Mal den Eintrag "Jetzt aktualisieren".

Sind alle Einstellungen korrekt vorgenommen worden, ´wird sich jetzt Sophos Anti-Virus unverzüglich auf den neuesten Stand bringen.

Darüber hinaus sollte man sich davon überzeugen, ob der Virenscanner auch regelmäßig nach neuen Signaturen fahndet. Das dazugehörige Menü findet sich wiederum im AutoUpdate-Bereich, dort ganz oben und ist zumeist auf ein Intervall von einer Stunde eingestellt.

Sollte es zu Problemen mit dem automatischen Update kommen, dann bringt ein Blick in die Protokolldatei näheren Aufschluss. Dazu muss im oben genannten Fenster statt auf Auto Update auf Logging gegangen werden.

 

Eine Installationsanleitung kann bei Sophos direkt eingesehen werden: